Allgemeine Infos zum High School Year

Wenn sie noch Schüler sind und an einem halb- beziehungsweise ganzjährigen Gastbesuch im Ausland interessiert sind, ist ein High School Year eine gute Möglichkeit. Wie der Name verrät, werden sie in dieser Zeit in den USA, Großbritannien, Australien oder einem anderen Land für üblicherweise fünf oder zehn Monate (weil in den meisten Ländern die Sommerferien sehr lang sind) in einer Gastfamilie leben und dort die High School besuchen. Organisiert wird das High School Year von professionellen Anbietern, die sich darauf spezialisiert haben.

Voraussetzungen

Sie müssen – je nach Anbieter und Land, in das sie reisen möchten – zwischen 14 und 18 beziehungsweise zwischen 15 und 19 Jahre alt sein. Sie müssen sprachliche Kenntnisse nachweisen, finanzielle Absicherung garantieren und sich natürlich vor Ort an alle dort geltenden Regeln und Gesetze halten. Nicht jeder kann an einem High School Year teilnehmen. Üblicherweise bewirbt man sich, muss Tests bestehen und dann hoffen, dass man an eine passende Gastfamilie vermittelt wird.

Das Leben als Gastschüler

Ob „nur“ fünf oder gleich zehn Monate: Die Zeit im High School Year ist eine sehr spannende und ereignisreiche Zeit. Sie werden sehr schnell die Sprache ihres Gastlandes lernen beziehungsweise perfektionieren, sie werden Land und Leute sehr hautnah und authentisch kennenlernen, weil sie in den Alltag komplett eingebunden sind und sie werden ganz sicher viele neue Menschen kennenlernen und vielleicht sogar dauerhafte Freundschaften schließen. Sie profitieren auch dadurch, dass sie offener, toleranter und vor allem selbständiger werden. Denn sie müssen während ihres High School Years nicht nur auf die gewohnte Umgebung sowie Freunde und Familie verzichten, sondern meist auch auf ihren gewohnten Lebensstil. Sie sind in einer Familie zeitlich begrenzt zu Gast und sollten sich dementsprechend benehmen.

Informationen zu High Schools

High Schools sind üblicherweise eine Bezeichnung für weiterführende Schulen, die einen anschließend für ein Studium berechtigen. Das Niveau ausländischer High Schools ist sehr unterschiedlich. Je nach Land, aber auch nach Region (weil Bildung oft nicht staatlich einheitlich ist), je nach Anspruch und Voraussetzungen können Teilnehmer eines High School Years enttäuscht oder begeistert von ihrem Aufenthalt in der Gastschule sein. Zudem gibt es häufig gravierende Unterschiede, ob es sich um eine staatliche oder um eine private High School handelt. Private Schulen sind oft ziemlich teuer, aber dafür in der Qualität um einiges besser als die staatlichen Schulen. Wer an einem High School Year teilnimmt, kann, muss aber im Anschluss nicht das versäumte Schuljahr in Deutschland wiederholen.

Wie organisiere ich mein High School Year?

Die Organisation sollten sie in bewährte Hände eine renommierten Veranstalters legen. Der kümmert sich um (fast) alle Formalitäten, sucht eine geeignete Gastfamilie sowie eine dazu passende High School aus, organisiert Flüge, Transfers etc. Zudem wird eine gute Organisation auch mehr oder minder aufwändige Bewerbungsprozesse vorhalten, die sie erfolgreich durchlaufen müssen, wenn sie teilnehmen möchten. Ein High School Year kostet, je nach Ansprüchen, Dauer und Land mehrere tausend Euro. Nach oben, insbesondere dann, wenn sie an eine private High School gehen möchten, sind kaum Grenzen gesetzt.

Weitere Infos zum High School Year

High School Year USA
Schüleraustausch
Auslandsjahr.org