Fernsprachkurs im Rahmen von Fernunterricht

Bei einem Fernsprachkurs lernt der Sprachschüler den Stoff überwiegend privat zu Hause und ohne einen anwesenden Lehrer, also ganz individuell und mit freier Zeiteinteilung. Der Lernerfolg wird aber durch einen Lehrer oder weiteres Personal der Fernschule sowie in der Regel durch Präsenzseminare überwacht. Regelmäßige Seminare, Treffen und webbasierte E-Learning-Methoden fördern den Zusammenhalt des Fernkurses. Im Fernsprachkurs können folgende Lehrmittel zum Einsatz kommen:

  • Lehrhefte (zugeschickt per Post)
  • fachliche Aufgaben, die zur Korrektur ans Lehrpersonal gesendet werden (per Post, E-Mail)
  • audiobasierte oder videobasierte Lerneinheiten
  • Computer Based Trainings
  • Web Based Trainings

Sprachreise versus Fernsprachkurs

Was ist besser für mich, ein Fernsprachkurs in der Heimat oder eine gute Sprachreise? Diese Entscheidung müssen sie schließlich selbst treffen. Doch bezüglich dem Erlernen einer Fremdsprache oder auch dem Ausbau vorhandener Fremdsprachenkenntnissen hat die Sprachreise gegenüber dem Fernkurs deutliche Vorteile:

1. Persönliche Lernsituation im Alltag

Bei einem Online-Sprachkurs oder Fernsprachkurs, den sie über eine Fernschule buchen, sitzen sie zum Lernen allein zu Haus am Schreibtisch oder vor dem PC. Die freie Zeiteinteilung hat durchaus Vorteile, birgt aber auch die Gefahr von Bummelei oder Motivations-Problemen. Bei einer Sprachreise, wo man in der Regel gemeinsam in der Gruppe lernt, ist die Motivation schon bald "mitreden" zu können normalerweise deutlich höher. Motivation und Spaß am Lernen steigen auch deutlich, wenn sie ihr neues Wissen aus dem Unterricht "draußen" testen können und dabei erste Erfolge haben.

2. Lernerfahrung & Lernerfolg

Insbesondere beim Sprechen und "Austesten" der Fremdsprache hat man im Fernsprachkurs keine unmittelbare Rückmeldung und ggf. Korrektur durch Lehrer und Umfeld. Beim Sprachkurs im Rahmen einer Sprachreise hingegen ist während des täglichen Unterrichts immer Lehrpersonal vor Ort und kann bestätigen oder korrigierend und erklärend eingreifen. Auch für Fragen steht der Lehrer hier immer bereit. Ein Fernsprachkurs bietet während seiner Laufzeit in der Regel kaum Möglichkeiten das Gelernte in der eigenen Umgebung anzuwenden.

Auf einer Sprachreise lernen sie außerdem immersiv, das bedeutet sie sind immer von der Fremdsprache umgeben und sozusagen "gezwungen" sie zu sprechen. Nur so können sie beispielsweise auch die authentischen Feinheiten einer Fremdsprache lernen.

3. Kulturelle Erfahrung beim Sprachenlernen

Im Gegensatz zum Fernkursler lernen sie als Sprachreisender die Kultur und die Menschen - beides dicht mit der Sprache verwoben - ihres Reiselandes kennen. Oft werden auf diese Weise nicht nur sprachliche, sondern auch andere Barrieren zur einheimischen Bevölkerung abgebaut.