Kursarten bei Sprachkursen

Die einzelnen Sprachreiseanbieter informieren über ihre Definition und Inhalte der angebotenen Kursarten zum Beispiel auf ihrer Website, in Angebotsbroschüren oder auf Anfrage. Für die verschiedenen Sprachkursarten gilt allgemein:

  • Eine Lektion Sprachunterricht dauert, je nach Sprachschule, zwischen 40 und 60 Minuten.
  • Einstufungstest: Um das Sprachniveau eines Sprachschülers zu ermitteln, steht am Anfang eines Kurses in der Regel ein Einstufungstest der Sprachschule. Je nach Ergebnis werden die Schüler in Lerngruppen eingeteilt. Ein Wechsel in eine höhere - oder auch niedrigere - Niveaustufe ist, je nach Lernfortschritt, zu einem späteren Zeitpunkt möglich.
  • Die unterschiedlichen Niveaustufen der Sprachkurse reichen von "Anfänger" bis hin zur Stufe "fast Muttersprachler".

Basisformen der Kursarten

Haupt- oder Standardkurs: lernen & entspannen

Der Hauptkurs oder Standardkurs bietet den Sprachschülern eine Kombination aus Sprachkurs und Freizeit. Er richtet sich an Kursteilnehmer, die eine gute und allgemeine sprachliche Grundlage erreichen möchten. Das Curriculum berücksichtigt daher alle Aspekte einer allgemeinsprachlichen (Aus)Bildung; im Fokus stehen dabei Kommunikation und Interaktion im Alltag. Die Sprachschüler erhalten drei bis vier Stunden Gruppenunterricht pro Tag. Die Kurslänge beim Haupt-/Standardkurs ist in der Regel sehr flexibel. Wenn sie Anfänger sind, empfiehlt sich jedoch ein Sprachaufenthalt von mindestens drei Wochen. Die Sprachschulen bieten innerhalb ihrer Standardkurse in der Regel alle Niveaus - Anfängerkurse bis hin zu Kursen für (weit) Fortgeschrittene. Der Haupt- oder Standardkurs eignet sich für sie, wenn sie in der Fremdsprache eine gute Basis anstreben, gleichzeitig aber während ihrer Sprachreise auch Urlaub machen möchten.

Intensivkurs: kurz & gut

Ein Intensivkurs vermittelt einen sehr schnellen und gleichzeitig effizienten Fremdsprachenerwerb. Grundsätzlich ist auch der Intensivkurs allgemeinsprachlich ausgerichtet; seine Inhalte entsprechen also dem eines Haupt- oder Standardkurses, können aber auch auf einem Standardkurs aufbauen. Im Intensivkurs lernen Teilnehmer, die aus beruflichen oder auch akademischen Gründen eine Fremdsprache möglichst schnell erlernen möchten. Der Intensivkurs zielt genau darauf ab: Die Sprachschüler können innerhalb kürzester Zeit selbstbewusst sprechen und schreiben. Der Unterrichtsumfang eines Intensiv-Sprachkurse liegt in der Regel bei täglich fünf bis sechs Stunden, die Kurslänge beträgt meist zwei oder drei Wochen. Intensivkurse werden in den meisten Sprachschulen ebenfalls für alle Kursniveaus angeboten.

Langzeitkurse

Die Dauer eines Langzeitkurses geht, wie der Name schon sagt, über die Dauer regulärer Standard-, Haupt- oder auch Intensivkurse hinaus. Ein Langzeit-Sprachkurs beginnt in der Regel bei etwa 12 Wochen, bis hin zu 6 oder auch 9 Monaten. Wer einen solchen Kurs belegt, bekommt häufig günstige Konditionen von der Sprachschule. Langzeitkurse sind oft allgemeinsprachlich ausgerichtet: Anfänger lernen sprachlichen Grundlagen und Schüler höherer Kursniveaus befassen sich zusätzlich mit Themen aus Bereichen wie Landeskunde, Kultur und Gesellschaft des jeweiligen Sprachraumes. Die Vorteile von Langzeitkursen liegen nicht nur darin, dass sie mehr und intensiver lernen, sondern auch, dass die Lerngruppen in der Regel über den gesamten Kurs-Zeitraum nahezu homogen bleiben. Der Begriff "Langzeitkurs" kann übrigens - je nach Anbieter - aber auch Kurse wie beispielsweise ein Studien- oder Sprachenjahr beschreiben oder zusammenfassen.

Kursarten: Flexible Gruppengrößen

Gruppenkurs: Unterricht im Klassenverband

Im Gruppenkurs werden die Sprachschüler in einer kleinen Klasse gemeinsam unterrichtet. Diese Kurse sind meistens international besetzt - mit Schülern unterschiedlichster Muttersprachen - und finden auf unterschiedlichen Niveaus statt.

Minigruppenkurs

Im Minigruppenkurs mit durchschnittlich 3-5 Teilnehmern werden die Sprachschüler stärker gefordert als in einer größeren Gruppe. Hier lernen vor allem sehr motivierte Teilnehmer, die schnelle Erfolge erzielen möchten. Die Themen sind auch hier in der Regel allgemeinsprachlicher Natur.

Einzelunterricht: Solo für Sprachschüler

Der Einzelunterricht ist sicherlich die intensivste und auch effizienteste Methode eine Fremdsprache zu erlernen. Wer im Rahmen seiner Sprachreise Einzelunterricht bucht, bekommt dafür ein Höchstmaß an individueller Förderung und Flexibilität. Das Lerntempo und die Unterrichtsinhalte, beispielsweise, können gemeinsam mit dem Lehrer je nach eigenen Bedürfnissen festgelegt werden. Im Einzelunterricht erhalten sie in der Regel zwischen 20 und 30 Wochenstunden.

Einzelunterricht "Im Haus des Lehrers"

Eine besondere - und nochmals intensivere - Form des Einzelunterrichts ist die Kursart "Im Haus des Lehrers": Sie wohnen zu Hause bei ihrem Sprachlehrer und werden tagsüber individuell von diesem in seinem Heim unterrichtet. Das Besondere: Unterricht "im Haus des Lehrers" ist die vielleicht intensivste Form des Sprachelernens - auch in seiner Freizeit ist der Sprachschüler als Familienmitglied auf Zeit von der Fremdsprache umgeben. Der Sprachlehrer kann seinen Schüler genau auf dessen Sprachniveau und dessen Ziele hin zugeschnitten unterrichten. Seine Fortschritte werden vom ersten Tag an beobachtet. Der Lehrer kann auf diese Weise Stärken und Schwächen genau analysieren und darauf eingehen. Buchbar sind z. B. Unterrichtspakete mit 15, 20, 25 oder auch 30 Stunden.

Kombikurs: Abwechslung beim Lernen

Die Kursart "Kombikurs" ist ein Mix aus regulärem Gruppenunterricht (Standardkurs oder Intensivkurs) sowie Privatkurs bzw. Einzelunterricht. Der Kombikurs eignet sich besonders gut für die Schüler, die einerseits gern in einer Gruppe lernen möchten, andererseits aber zusätzlich eine intensive und individuelle Betreuung durch Privatstunden wünschen.

Themenspezifische Kursarten

Multi-Sprachenjahr / Multi Language Year

Sie möchten sich auf ihrer Sprachreise gern in mehr als einer Sprache (weiter)bilden? Das Multi-Sprachenjahr oder auch Multi Language Year ermöglicht es jungen Leuten ab 16 Jahren innerhalb von 9 oder 12 Monaten bis zu drei verschiedene Sprachen in bis zu drei verschiedenen Ländern zu lernen oder Sprachkenntnisse aufzufrischen. Ein Aufenthalt von weniger als 9 Monaten ist auch möglich. Entsprechende Angebote der Sprachreiseveranstalter sind zumeist individuell kombinierbar. Die Palette der möglichen Sprachen und Länder ist breit. Inhalte eines Multi Language Years können Aspekte wie allgemeinsprachlichen Unterricht, Intensivunterricht, Lernen im Sprachlabor und thematische Wahlfächer (z. B. Medien-Englisch, Poesie) umfassen.

Sprachkurse zur Abiturvorbereitung

Sprachkurse zur Abiturvorbereitung bereiten sie gezielt auf Ihre Abiturprüfung im Fremdsprachenfach vor. Diese Kursart wird zum einen als Gruppenkurs angeboten, zum anderen auch als Kombination aus Gruppen- und Einzelunterricht. Die individuell ausgerichteten Einzelstunden dienen der gezielten Vorbereitung auf das Abitur, der Gruppenunterricht dient dazu Grundlagen zu schaffen und auszubauen. Die übliche Unterbringung der Sprachschüler in einer Gastfamilie fördert die Sprachkompetenz auch außerhalb des Unterrichts.

Examenskurs / Sprachdiplomkurs

Im Rahmen eines Examenskurses können sie sich auf ein international anerkanntes Sprachexamen vorbereiten und dieses in der Regel auch vor Ort an der Sprachschule ablegen. Möglich sind zum Beispiel IELTS oder TOEFL - oft Zugangsvoraussetzung zu britischen, australischen, neuseeländischen oder US-amerikanischen Unis. Sehr renommiert sind die Cambridge-Zertifikate "First Certificate in English" (FCE), "Certificate of Advanced English" (CAE) und "Certificate of Proficiency in English" (CPE). Es gibt noch viele weitere Sprachdiplome, die sie in einer Sprachschule ablegen können.

Entsprechende Vorbereitungskurse dauern in der Regel bis zu 12 Wochen. Auf die Examen können sie sich aber auch während eines Auslandsjahrs oder Auslandssemsters vorbereiten.

Kurse für Universitätsabschlüsse und -diplome

Spezielle Sprachkurse dienen als Ausbildungsprogramm zum Erwerb von Universitätsdiplomen und -zertifikaten. Im Anschluss an die Teilnahme an einem allgemeinen Sprachkurs können die Kursteilnehmer aus unterschiedlichen Kurstypen wählen. Auf diese Weise können sie die erworbenen Sprachkenntnisse in einem akademischen Umfeld anwenden und weiter verbessern.

Darüber hinaus gibt es Universitätsvorbereitungskurse zur gezielten Vorbereitung auf ein Studium im Inland oder Ausland. Inhalte solcher Kurse umfassen den Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen - beispielsweise für den Bereich "Forschung" - sowie praktisches Wissen rund um's "System Hochschule", z. B. Präsentationstraining.

Academic Year / Academic Semester

Sprachunterricht plus Fachunterricht: Im Rahmen eines Academic Year oder Academic Semester werden intensiver Fremdsprachenunterricht und spezielle Wahlfächer miteinander verbunden. Sobald ihr Englisch durch den Sprachunterricht ein Niveau zum Verständnis komplizierterer Textzusammenhänge erreicht hat, können sie ein thematisches Wahlfach belegen: Im Angebot sind beispielsweise "Konversation und Kommunikation", "Literatur & Film" oder englisches Fachvokabular für bestimmte Berufszweige. Die Aufenthaltsdauer - inklusive Ferien - für ein Academic Semester beträgt in der Regel 20 Wochen, beim Academic Year sind es 32 Wochen.

Business Sprachkurse - Sprachkompetenz für den Job

Im Business-Sprachkurs haben sie die Möglichkeit gezielt eine Fremdsprache für den Gebrauch im Beruf zu verbessern. Die Kurse oder Kursmodule bereiten optimal auf die fremdsprachliche Konversation und den fremdsprachlichen Alltag im Berufsleben vor. Typische Situationen sind unter anderem: in einer Fremdsprache verhandeln, Bewerbung bei einem Unternehmen im Ausland, Etikette im Berufsleben anderer Kulturen kennen, etc.

Zum Angebot gehören auch eine spezifische Sprachausbildungen für ganz konkrete Berufsfelder - unter anderem Recht, Versicherungs-, Banken- und Finanzwesen - und Programme für junge Leute vor dem Berufseinstieg. Kurse im Rahmen von Wirtschafts- und Executive-Programmen richten sich an Firmenkunden wie Einzelpersonen, darunter Manager, CEO, Young Professionals und Angestellte in mittleren und leitenden Positionen.

Praktikumskurs: Theorie & Praxis

Sprachkurs im Ausland mit anschließendem Unternehmenspraktikum aus einer Hand: Solche Kurse umfassen beispielsweise 4-6 Wochen Sprachkurs inklusive Workshops zu relevanten Themen wie der Gestaltung eines Lebenslaufes oder der Entwicklung eines guten Präsentationsstils. Die Teilnehmer werden gezielt auf das anschließende Praktikum vorbereitet. Nach Ende des Kurses werden sie an ein Unternehmen vermittelt, das ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht. Die Praktika sind üblicherweise unbezahlt.

Auch Langzeitpraktika sind möglich: zum Beispiel Kombinationen aus 12 Wochen Sprachkurs mit 12-wöchigem Praktikum oder auch aus 6 Monaten Sprachkurs plus 3-monatigem Praktikum. Nach Beendigung des Programms erhalten die Teilnehmer in der Regel ein Zertifikat über den Sprachkurs sowie eine Bescheinigung / ein Zeugnis über das geleistete Praktikum.

Tipp: Wer einen längeren Sprachreise-Aufenthalt im Ausland machen möchte, dem bieten einige Sprachschulen auch ein Work & Travel Programm an: Es ermöglicht ihnen, neben dem theoretischen Sprachkurs gegen Bezahlung zu jobben und so etwas Geld zur Finanzierung des Aufenthalts zu verdienen.